Skip to content

Letzten Sonntag in der Hundeschule…

…Mann oh Mann sag ich euch.. oh Mann…

Es gibt Tage, da merkt man hinterher, man hätte doch einfach im Bett liegen bleiben sollen, sich die Decke über den Kopf ziehen, und den Sonntag so genießen wie man es sollte. Letzten Sonntag war so ein Sonntag! Aber fangen wir doch von vorne an.

Sonntag ist bei uns Hundeschule, und da das letztes Mal so wahnsinnig gut geklappt hat, dass ich beide Hunde gleichzeitig, wie beim Gassi, geführt habe, wollte ich das dieses Mal wieder machen. Um kurz nach halb sieben bin ich dann mal aus dem Bett gekrochen und habe den neuen Tag freudigst begonnen. Um kurz nach neun sind wir dann Richtung Hundeplatz aufgebrochen, da wir vor der Hundeschule nochmal eine kleine Runde laufen, damit die beiden Köterviecher Hunde ihre Zeit haben, um ihr Morgengeschäft zu erledigen.

Um zehn Uhr waren wir dann pünktlichst da, haben alle begrüßt und durften schon mal auf den Platz um unsere „Warm-up“-Runde laufen zu können. Schon da hat mein Lieblingsviech Sharly gezeigt, dass es in seinem Kopf ziemlich lustig zugehen muss, denn von Aufmerksamkeit, konnte hier absolut keine Rede sein! „Gut, dass legt sich schon“ – hab ich mir gedacht. Denkste.
Sharly hat sich wie der erste Hund angestellt, wobei ich nicht weiss, ob es daran lag, dass er mal wieder verunsichert war, oder eher sich folgendes gedacht hat:

 

 

Leider habe ich Luna, welche sich vorbildlich verhalten hat, im Nachhinein gesehen, ein wenig vernachlässigt, aber das haben wir dann durch wildes Kämpfen zu Hause wieder ausgeglichen.
Ich weiss einfach nicht, was in Sharly’s Kopf abgeht, warum er manchmal so handelt, wie er handelt, und warum er so ist. Es gibt Tage, da fällt es einem extrem schwer, seine Handlungen nachzuvollziehen. Wir, oder vielmehr ich, hoffe, dass das einer der Tage war, an dem auch Sharly gerne lieber im Bett geblieben wäre und den Sonntag verpennt hätte. Dafür hat der kleine Racker *LOB* es doch tatsächlich schon gerafft, dass er auf Kommando wieder ins „Sitz“ soll, nachdem er ins „Platz“ gelegt wurde. Und er macht es mit seiner Schusseligkeit  doch wieder wett, dass man manchmal an ihm verzweifelt.

Abschließend haben wir noch einen Zusammenschnitt vom Hundeplatz, den wir natürlich auch gerne mit euch teilen! Der mit dem orangenen Pulli, das bin ich !

 

 

Gibt es bei euch solche Tage, an denen einfach nix klappt, und man doch einfach besser nicht aufgestanden wäre?

LG Jérôme

||||| 0 Gefällt mir! |||||

8 Kommentare

  1. Huhu ihr Drei, ihr seid ja ein lustiger Trupp!
    Klar, auch wir kennen solche Tage. Wir sind auch immer sonntags und manches Mal noch diesntags auf dem Platz und es gibt Tage, an denen Abras Konzentration von 12 bis mittag geht. Aber nun, sie ist ein Teenie, wer weiß, was ihr da gerade im Kopf umgeht, dass sie sich nicht aufs Arbeiten konzentrieren kann? Es ist bestimmt auch wichtiger, als korrektes Fußlaufen, das kann man schließlich auch später noch trainieren. Nur nicht ärgern, das ist ja gar nicht das ziel unserer Hundis. 🙂
    Ihr macht das doch schon toll!
    Liebe Grüße, wir gucken uns jetzt hier mal um,
    Mara und Abra

    • Hallooo! Du hast natürlich Recht! Wenn man unseren zwei Terriern in die Augen schaut, schreit es doch manchmal heraus: „In meinem Kopf ist es luuuustig!“. Da kann man sich dann natürlich nicht konzentrieren!

      Es freut uns, dass du den Weg zu uns gefunden hast und wünschen Dir noch viel Spass beim umgucken!

      LG Jérôme

  2. Da ist ein weißer Schäferhund, da ist ein weißer Schäferhund!!

    Also ääääääääääähm, ich hab mich nach dem Video gleich verkrochen… sonst kommt die Mama auf die Idee, das ich sowas auch können soll. Und so sieht bei euch ein schlechter Tag aus?

    Übrigens: Sonntage sind zum Ausruhen da!

    Liebe Grüße
    Abby

    • 😀 … ja, bei ums ist ein weisser Schäferhund mit dabei :-D. Der Tag war nicht so bombe, weil Sharly ja den größten Teil der Stunde damit verbracht hat, sich nicht zu konzentrieren und alles andere, als das zu machen, was er machen sollte.

      Auf dem Video sieht man eigentlich nichts negatives, da meine Kamerafrau Lisa (die einen suuuuper Job erledigt hat :-D) nicht die ganze Zeit gefilmt hat. Den Rest des Sonntages verbringen auch wir „toter Käfer“ spielend, rückenliegend auf der Couch :).

      LG Jérôme

  3. Hehe ja ich glaube solche Tage habe ich jeden Tag *grins*

    Schlabbergrüße Bonjo

  4. Ohja, diese Tage kenne ich absolut! Manchmal will das Frauchen einfach nicht gehorchen, obwohl ich sehr deutlich mit ihr kommuniziere. Aber das gibt sich dann irgendwann auch wieder, meist ist es sogar wetterabhängig. Bei schönem Wetter hört sie besser.

    Wuff-Wuff dein Chris

  5. Ich glaube, solche Tage kennt jeder … und Hundebesitzer erst recht 🙂
    Ich kann Dir nicht sagen, wie oft ich mir achte, wenn meine Hunde schon austicken, wieso ausgerechnet jetzt! Da ist mir einmal Lady abgehauen – einem Hasen nach – und wir waren auf dem Rückweg unseres Morgenspaziergangs. Sie hat vorher noch nie wirklich gejagt … und ich war geschockt. Ich hatte es natürlich auch „etwas“ eilig – in der Firma wartete ein wichtiges Treffen auf mich! Aber der Hund musste dem Hasen nach und dachte nicht im Entferntesten daran zurück zu kommen! Gefühlte Stunden später kam sie endlich und ich hätte sie erwürgen können – habe mich aber natürlich gefreut, weil sie wieder da war!
    Meistens merke ich das solche Dinge dann passieren, wenn ich entweder viel zu selbstgefällig bin oder unter Zeitdruck stehe. Deswegen versuche ich so etwas gleich zu vermeiden!

    Aber solche Tage gibt es immer mal wieder – Augen zu und durch 🙂

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    • … hach – was soll man sagen – es ist wie Isabella schriebt – wenn du keine Zeit hast, dann erzwingt der Hund welche – und stimmt – Sonntag ist arbeitsfei 🙂
      Liebe Grüße – Monika

Eine andere Meinung? Erfahrung? Wissen? Teile es mit uns und kommentiere!