Skip to content

Geistiges Eigentum

07:39 Uhr – ich bin wach. Hellwach. Der Vogel vor meinem Schlafzimmerfenster treibt mich in den Wahnsinn weckt mich sanft aus meinen Schlaf. Gut, denke ich mir, dann eben nicht, ausschlafen ist ja was für Amateure. Ich stehe auf und beginne mit der morgendlichen Routine. Toilette, Zähne putzen und den Hund schnell rausnehmen und ebenfalls den Toilettengang verrichten lassen.

Heute frühstückst du mal. Also den Tisch gerichtet und den Kühlschrank geplündert, noch schnell Luna gefüttert, sonst kann ich ihren vorwurfsvollen Psycho Blick nicht ertragen. Da ich alleine bin, noch schnell den Mac geschnappt und dann mal während dem Essen Blog’s lesen. Ohne den Vogel, wäre das der ideale Start in den Tag. Bis auf den Moment, an dem ich mich fast an meinem Brot verschlucke. Auf dem Bildschirm schauen mich Luna & Sharly an, aber nicht von meinem Blog, sondern irgendein mir unbekannter Blog – zufällig drüber gestolpert geklickt. Gefragt hat mich auch niemand – wer zur HÖLLE ist das, und warum sind da meine Fotos?

Nun könnte ich mir selbst erstmal in den Hintern treten. Hab ich mich doch so lange geweigert, Wasserzeichen meinen Bildern hinzuzufügen – „verschandeln“ sie doch das Bild. Dass das nicht sein muss, haben schon Lilly und Amber bewiesen, aber ich habe doch dann lange mit mir gehadert und es schlussendlich sein lassen.

Aber erst Mal heisst es Schadensbegrenzung! Die Bloginhaberin höflich angeschrieben, was der Scheiss soll warum sie ohne Erlaubnis Bilder von mir einsetzt und dass sie die Bilder bitte entfernen soll. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten – eher rumgedruckst und dass es ein „Ausversehen“ gewesen sei, Probleme beim Upload, technisches Missgeschick…blablabla. Die Bilder waren innerhalb von drei Stunden von der Seite und es folgte eine zweite Entschuldigung, mit dem Hinweis von mir, dass wenn ich so etwas nochmal mitbekommen sollte, und seien es Bildern eines anderen Blogs, dass ich das Ganze juristisch verfolgen lassen werde.

Nun für alle, die es nicht verstehen, in aller Deutlichkeit:

Meine Fotos und Videos stehen unter einer CC-Lizenz „Namensnennung – Nicht komerziell – Keine Bearbeitung“ ! Jeder der Fotos oder Videos verwenden möchte, muss mich vorher fragen!

Nicht wenige Blogger – eigentlich alle, die ich „kenne“ – verwenden eine Heidenarbeit und Zeit darauf, die passenden Fotos, zu den jeweiligen Beiträgen zu schießen. Dazu gehört neben dem „Auge“, auch noch viel Kreativität und vor allem eben Zeit dazu. Diese Zeit stecken viele in ihr Hobby, bzw. in ihre Arbeit. Ich sehe komplett rot, wenn sich jemand diese Zeit ersparen will, und dann noch so dreist ist, Bilder von anderen zu verwenden und als „seine“ oder „ihre“ Arbeit zu präsentieren.

An alle digitalen Langfinger: Schießt und bearbeitet eure Fotos selber – wenn ihr es nicht könnt, oder euch das Equipment fehlt, dann kauft es euch, bzw. bringt es euch eben bei oder fragt einfach die Blogger Community.

Dank diesem Vorfall, der schon ein paar Tage zurückliegt, habe ich nun mir ein Wasserzeichen zugelegt, und versehe alle meine Fotos damit. Leider. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich mir mal über digitale Langfinger Gedanken machen müsste. Und ich empfehle jedem Wasserzeichen zu verwenden. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass es kein schönes Gefühl ist, wenn man unwissend die eigenen Bilder auf fremden Seiten sieht, egal ob es nur ein unbedeutender Schnappschuss ist, oder nicht.

Ich bin auch froh, dass meine Bilder wieder so schnell entfernt worden sind. Sonst hätte ich, den kompletten juristischen Weg gehen müssen, was ich auch getan hätte, aber so war es natürlich einfacher.

Nun die Frage an die Blogger:

Habt ihr euch schon mit sowas rumschlagen müssen? Ja? Wie ging es aus?

LG Jérôme

||||| 4 Gefällt mir! |||||

18 Kommentare

  1. Hallo Jérôme

    Frage: Gerne würde ich dieses Thema auch in meinem Blog aufnehmen. Und gerne würde ich dich zitieren, natürlich mit Back Link. Ist das OK für dich?

    LG, frida

  2. Isabella33 Isabella33

    Hallo Jerome,
    ich bin da auch nicht so arg empfindlich, habe schon von Isi ein geklautes Bild bei FaceBook gesehen, und Derjenige hat gar nicht reagiert. Ich denk halt, sollen sie es tun, scheinbar gefällt ihnen das foto 🙂
    Aber schau mal hier:
    http://chris-vom-jahnsteinhof.blogspot.de/2013/10/diebstahl.html
    Da hatte jemand Werbung mit ganz vien Fotos gemacht.
    DAS ist natürlich NICHT in meinem Sinne.
    Ich finde, dass es einfach der Anstand verlangt, dass man fragt, wenn man ein Foto nutzen möchte, aber es hat wohl nicht JEDER eine gute Kinderstube gehabt 🙂
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    • Isi hat mir die Worte aus dem Mund genommen. Damals waren auch gaaaaaanz viele Blogs bestohlen worden, gleich mitsamt dem Text. Das war dann richtig fies. Aber zum Glück ging es noch gut aus, denn die Leute saßen natürlich nicht greifbar irgendwo im Ausland.

      Wuff-Wuff dein Chris

  3. Ich glaub, ich würd da nicht so überreagieren. So lange keiner richtig Asche mit meinen Bildern macht, würde es mich eher freuen, dass sie gefallen. Ich bin eigentlich seit jeher gewohnt, dass meine Texte kopiert werden. Offensichtlich kann ich gut schreiben… lach. Aber meine Bilder habe ich bisher noch nicht woanders entdecken können. Und wenn, würde ich lieber eine lustige Floskel dazu auf dem entsprechenden Blog unterbringen – so als kleiner Seitenhieb… 😉

    Deswegen gleich juristische Schritt in Erwägung ziehen? Ne, ich glaub, da wäre mir der Aufwand zu groß.

    LG Andrea und Linda

    • Ob ich einen Löffel klaue oder gleich ein Auto – in erster Linie ist beides Diebstahl. Wie was gewichtet wird, steht auf einem anderen Blatt. Woher soll ich nachvollziehen, dass jemand Asche mit meinen Bildern macht, wenn ich nicht weiss, wo sie veröffentlich werden?

      Auch wenn ich das hier hobbymäßig betreibe, stecke ich doch viel Zeit in die Fotografie und die Bearbeitung der Bilder. Wenn jemand meine Arbeit kopiert und als seine deklariert, werde ich definitiv dagegen vorgehen. Erst freundlich bitten und wenn es dann nicht geht… dann eben mit Schwung…

      LG Jérôme

  4. Ja is mir auch schon passiert, aber meine Bilder haben Sie nicht geklaut sondern einfach einen Blogpost. Wenigstens haben Sie sich entschuldigt und den Artikel raus genommen. Mit sowas muss man wohl irgendwie leben.
    Ich lade Bilder nur noch in 800×600 hoch damit kann man dann wenigstens nicht mehr besonders viel anfangen.
    Hast du mal die google Bildersuche ausprobiert und geschaut ob du noch mehr von deinen Bildern online findest?
    Ganz tolles Beispiel ist auch wallpart.com. Da kannste dann deine eigenen Fotos kaufen 😉

    • Nein, die Google Bildersuche habe ich noch nicht ausprobiert, aber ich mache das echt einmal. Danke für deinen Tipp, ich versuche dann auch mal auf wallpart.com meine Fotos zu kaufen 😀 !

      LG Jérôme

    • Socke-nHalterin Socke-nHalterin

      Ach, das ist ja interessant. Die Pixelgrösse ist dabei wichtig? Dann mache ich ja intuitiv genau das Richtige. Ich würde auch gerne gefragt werden oder möchte als Fotoquelle genannt werden…..

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke, die so schlecht schreibt und fotografiert, dass sie verschont geblieben ist….;o)

      • Ach Quark! Deine Fotos sind toll, ebenso eure Geschichten!

        LG Jérôme

  5. toller beitrag jérôme. ich hab anfänglich meinen bildern auch ein wasserzeichen verpasst. werde ich wohl wieder tun…

  6. „Jeder der Fotos oder Videos verwenden möchte, muss mich vorher fragen!“ – das ist jedoch nicht in den CC-Lizenzen inkludiert – weil das Nachfragen ja damit die Lizenz quasi überflüssig macht, wenn man sich sowieso eine schriftliche Genehmigung von Dir vorab holt. Link und Namensnennung, ja, das gehört dazu.

    • Danke erstmal für deinen Kommentar. Um pauschal meine Bilder zu schützen, habe ich sie unter diese Art von Lizenz gestellt. Dass der Link geteilt (und ich über ein automatisches Pingback informiert werde) und ich namentlich genannt werde, ist ein „Muss“. Aber eine kurze Info per Kontaktformular, gehört in meinen Augen zum „Guten Ton“. Auch wenn es pauschal nicht zur CC-Linzenz dazugehört.

      LG Jérôme

Eine andere Meinung? Erfahrung? Wissen? Teile es mit uns und kommentiere!