Skip to content

Gassirunde am Baggersee…

… in Untergrombach, sind sehr schön, lang und machen Luna Spass. Aber ich fange jetzt am Besten von Vorne an.

Mal aufmerksam
Mal aufmerksam

Gestern Abend gegen halb Sechs, nach einer wirklich interessanten Doku auf 3sat „Der Traum vom einfachen Leben“ – einer Doku über die Amish in Montana, USA, haben wir uns aufgerafft um eine Runde mit Lunchen laufen zu gehen. Der Blick aus dem Fenster verriet, dass es kühl aber auch trocken war. Gut… sich selbst und Luna das Geschirr angezogen, ab ins Auto… und naaaaatürlich fängt es da dann schon an zu regnen. Also schnell noch eine Regenjacke geholt und ab gings. Aber wohin? Wir gehen, wenn möglich, immer andere Strecken, sprich wir setzten uns auch mal ins Auto und fahren 10 oder 15 min mit dem Auto. So entdecken wir immer neue Gassi-Runden-Wege und Luna hat auch Abwechslung beim Schnüffeln und Entdecken.

Gestern haben wir uns entschieden nach Untergrombach zu fahren, und dort um den Baggersee eine Runde zu drehen. Am Anfang stand auch hier natürlich wieder erst die „Arbeit“. Sprich es wurden hauptsächlich“Bei-Fuß-geh“- Übungen trainiert, um es zu vertiefen. Mittlerweile klappt es mit Leine ganz gut, aber ohne Leine kommt Luna noch (leider) nicht so nahe heran, wie ich es möchte, aber ich denke das wird schon.

Nunja, wir haben dann den asphaltierten Weg verlassen und sind ab in den Wald, und Lunchen dann auch rennen lassen. Hier geschnuffelt, da geschnuffelt, vor und zurück gerannt. Trotz des Sauwetters, hat sich unser Hund super ausgelebt. Und entsprechend sah sie dann nach kurzer Zeit auch aus… weißes Fell, WAR mal weiß gewesen. Aber dafür gibt es ja notfalls immer noch die Badewanne.
Lisa und ich hatten ein tolles Gespräch, bei dem sich die Idee dann schlussendlich durchsetzte, noch nach Karlsruhe in den Starbucks zu fahren. Lisa liebt die heiße Schokolade, ich den Latte Macchiato. Und an der Wegkreuzung, kurzer oder langer Weg, flitzte Lunchen dann natürlich ans Ufer, denn wir haben ja einen Wasserterrier, und Lisa nimmt einfach das Stöckchen und wirft es tatsächlich ins Wasser. Und unser Hund fetzt hinterher. Damit war klar…Lisa macht Luna sauber wenn wir wieder Daheim sind :)… seht es euch selbst an.

Wir haben den kurzen Weg genommen, und sind dann auch recht schnell wieder ans Auto gekommen. Ich bin wirklich froh, eine wasserdichte und leicht zu reinigende Hundeautodecke zu haben. Was hat mir diese Decke schon Reinigungen erspart… ob es Erbrochenes oder eben der nasse bzw. dreckige Hund war.
Naja, wir sind dann auch schnell Daheim angekommen, und Lisa hatte die glorreiche Aufgabe Luna zu baden…

Vor lauter Wasser, fängt Luna an zu leuchten
Vor lauter Wasser, fängt Luna an zu leuchten

Ein Tipp für’s Baden euer Vierbeiner. Die meisten haben weiße Badewannen wie wir, bzw. weiße Duschwannen. Mir wurde gesagt, dass Hunde dieses Weiß nicht so wahrnehmen, und es eher als „nichts“ unter ihnen interpretieren, worauf sie dann mit panischen „Aus-der-Wanne-raus-wollen“ reagieren. Ich persönlich denke, dass Hunde das sehr wohl differenzieren können, und die wenigsten haben wegen dem Wasser Angst, aber seitdem wir selbst bunte Handtücher, wie in dem Video, als „Untergrund“ in die Wanne legen, lässt Luna jegliche Duschsessions mit Tiefenentspannung über sich ergehen.

Ich freue mich natürlich wie immer, über jeglichen Kommentare, und wünsche einen schönen Dienstag!

LG Jérôme

PS: Die Galerie… ach was… das wisst ihr ja mittlerweile 

||||| 0 Gefällt mir! |||||

Schreibe den ersten Kommentar

Eine andere Meinung? Erfahrung? Wissen? Teile es mit uns und kommentiere!