Skip to content

Die Buddelecke…

…ist laut „Vier Pfoten“ wichtig für den Hund.

Ziergarten und Buddeltrieb des Tieres, vertragen sich zwar nicht, jedoch soll im Garten ein kleiner Bereich abgezäunt werden, in dem der Hund die Möglichkeit hat, zu buddeln und die „Knochen“ zu vergraben.

Sie entspannt immer! Hauptsache der Ball ist dabei :)
Sie entspannt immer! Hauptsache der Ball ist dabei 🙂

Wenn Ihr euren Hund im Sommer öfters im Garten lässt, dann achtet darauf, dass genügend schattige Plätze vorhanden sind, und der Hund beaufsichtigt ist. Schnell ist die Fellnase über einen 1m hohen Zaun gesprungen, weil es beim Nachbarn was interessantes gibt.

Und trotz allem, ist der Garten kein Ersatz für das Gassi gehen. Der Garten wird schnell langweilig für den Hund. Beim Gassi gehen werden neue Gerüche wahrgenommen, sich mit Artgenossen getroffen und auch der Bewegungsdrang ausgereizt.

Vollständiger Artikel ist hier nachzulesen.

LG Jérôme

||||| 0 Gefällt mir! |||||

Schreibe den ersten Kommentar

Eine andere Meinung? Erfahrung? Wissen? Teile es mit uns und kommentiere!